Innenausbau

Innenräume nach Ihren Vorstellungen

Methoden im Innenausbau

Sie möchten Ihre Innenräume neugestalten, erergetisch sanieren, den Schallschutz erhöhen oder einem Raum einen neuen Nutzungszweck geben?

In jedem Fall erfordert diese Arbeiten fundierte Kenntnisse über

  • Trockenbau
  • Zierleisten als Stuckimitation
  • Schall- und Brandschutz
  • Wärmedämmung und Isolierungen

 

Bei all diesen Aufgaben sind wir Ihr Ansprechpartner, um mit unserem Wissen über Materialien, Vorschriften und Erfahrung Ihre Ausbau-, Umbau- Renovierungs- und Sanierungsaufgaben durchzuführen.

Bei Sanierung alter Bausubstanz, aber auch im Neubau ist der Innenausbau im Trockenbau eine geeignete Methode.

Innenausbau in Trockenbauweise

– wir passen Räume Ihren aktuellen Bedürfnissen an

Auf einfache und effiziente Weise können Räume geschmackvoll und zweckmäßig gestaltet werden. Dies gilt für Wohnräume aber vor allem die Gestaltung von Gewerbeimmobilien profitiert enorm von dieser flexiblen Methode.

Der Trockenbau als zentrales Ausbaugewerk

Der Trockenbau ist das zentrale Gewerk beim Innenausbau. Gemeinsam mit Ihnen oder ihrem Architekten, definieren wir Räume innerhalb der vorhandenen Bausubstanz. Natürlich können auch Wände und Decken, aber auch der Fußboden können in Trockenbauweise hergestellt werden.
Natürlich halten wir uns bei Planung und Ausführung an alle aktuellen Regelwerke der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen.

Die Vorteile der Leichtbauwand

Der Innenausbau in Trockenbauweise hat viele Vorteile.
Materialbedingt wird keine Feuchtigkeit in das Bauwerk eingetragen. Somit entfallen Trockenzeiten und sie gewinnen Zeit, außerdem wird die Statik durch das geringe Gewicht der Trockenbauwände, Decken und Böden kaum belastet. Moderne Trockenbausysteme sind für alle Einsatzzwecke verfügbar. Leichtbauwände eignen sich als Wohnungstrennwände mit hohem Schallschutz und ebenso in Feuchträumen. Natürlich können die Anforderungen an den Brandschutz durch entsprechende Wandaufbauten erfüllt werden.

Trockenbaudecken

Trockenbaudecken bieten viele Vorteile. Neben einer stets glatten Oberfläche erfüllen abgehängte Decken auch bauphysikalische Funktionen oder dienen als Installationsebene.

Deckenbekleidungen im Trockenbau

Trockenbaudeckenelemente lassen sich gut be- und verarbeiten. Durch das geringe Gewicht sind die Auswirkungen auf die Statik in der Regel gering, so dass keinelei zusätzlichen statischen Vorkehrungen getroffen werden müssen. Die Oberfläche der Trockenbau kann wahlweise gespachtelt und gestrichen oder tapeziert werden. Für die Verkleidung von Dachschrägen, aber auch für waagrechte Raumdecken ist der Trockenbau also in vielen Fällen die ideale Lösung.

Befestigungsmöglichkeiten für Trockenbaudecken

Trockenbaudecken können quasi auf jeder vorhandenen tragenden Decke montiert werden. Entweder direkt, auf einer Holzplattung oder, bei abgehängten Decken über spezielle Profile.

Über die für ihr Projekt geeigneten Methoden beraten wie Sie gerne.

Trockenbaudecken und Bauphysik

Wenn die Trockenbaudecke auch bauphysikalische Aufgaben erfüllen soll, wird dies durch die Wahl geeigneter Materialien und Konstruktionen erreicht. Wie bei der Trockenbauwand ist Schall- und Wärmeschutz bei Decken ebenso umzusetzen wie geforderte Brandschutzauflagen.

Installationsebene im Dazwischen

Mit einer abgehängten Trockenbaudecke schaffen Sie eine günstige Installationsebene. In einer solchen Ebene kann fast die gesamte Hausinstallation untergebracht werden, z.B. Strom- und Netzwerkkabel, aber auch Wasser- und Abwasserleitungen. Diese Verfahrensweise erspart vor allem im Altbau viel Arbeit, Zeit und Geld. Sie macht Aufschlitzen der Wände überflüssig und Sie bleiben bei Ergänzungen oder Erneuerung der Hausinstallation flexibel.

Malermeister

Thomas Greskowiak

Kontakt

Kleinbeckstr. 7c
45549 Sprockhövel

(+49) 2324-74751
info@malermeister-greskowiak.de